RootServer IRCD IRC

RootServer IRCD IRC

Gerade wer einen IRCd/IRC-Server betreibt, muss auf 
auf die Qualität des jeweiligen Providers achten. 

Das gilt natürlich auch für alle anderen Softwareprodukte!

Ein kleiner Ausfall von wenigen Sekunden/Minuten, kann beim 
Webhosting unbemerkt untergehen, aber IRC kann das Nerven und Geld kosten.
Zudem gibt es fast nur noch Provider die in ihren AGBs das Betreiben von IRC-Diensten entweder strikt ablehnen, oder im Falle eines DDOS/DOS – Angriffes den Betreiber zur Kasse bitten.

Oft findet man derartige Angebote auch unter Dedicated Server bzw. dedizierte Server. 

Da IRC-Mania in Laufe seiner knapp 21 jährigen Erfahrung viele 
Provider getestet hat und schon manchen Ärger bezüglich DOS-Attacken hatte, empfehlen wir derzeit. 

 

Mächtige virtuelle Server auf KVM-Basis mit fest zugeordneten physikalischen Ressourcen und einer riesigen Ausstattung, die eine enorme Leistungs-Stabilität und Performance garantieren.

Hier stimmt nicht nur der schnelle Support/Service, die Leistung der Server, sondern auch der Preis.
Derzeit bekommen man einen Dedicated-Server schon ab 12,90 Euro, ohne Traffic-Limit. (Stand April 2021).

IRC-Mania nutzt unter anderem noch einen Root-Server von Server4You.

The Root Server!

Welche Vorteile bringt ein Root-Server?
Auf einem RootServer hat man fast grenzenlose Möglichkeiten.
Mit Root-rechten (root Rechte, volle Kontrolle) kann eigene Serverdienste installieren und verwalten.
Anders als bei IRC-Shells, wo man nur einen limitierten Zugang hat.
Interessante Dienste sind:
IRC-Services(Epona, Anope,IRCServices)
IRCD IRCServer (UnrealIRCD, TitanIRCD,IRCU ect.)
Teamspeak Server,
Bouncer (xBouncer) 
Eggdrops,
Asterix(VOIP)
Emule/Azureus
dns root / Eigene DNS-Einträge erleichtern die Konfiguration zahlreicher IRC-Tools.

Und vieles mehr, ohne, d. man sich viele Gedanken um die Ressourcen machen muss.
So kann man auch weitere Accounts einrichten und diese weiteren Personen überlassen. 
Jedoch sollte man immer dafür sorgen, dass man alleinigen Root Access besitzt. 

Als Root anmelden bedeutet aber auch Verantwortung zu übernehmen.
Wer einen RootServer betreibt, sollte diesen auch verwalten können. 
Linux/Uni – Erfahrungen sind hier natürlich wünschenswert. 
Aber auch Windows-basierte Root-Server können gemietet werden. 
Als Linux-Distribution empfehlen wir Debian für den Serverbetrieb.
Wer lediglich eine stabilen Webseitenhoster sucht, ist hier ebenfalls richtig:

Mächtige virtuelle Server auf KVM-Basis mit fest zugeordneten physikalischen Ressourcen und einer riesigen Ausstattung, die eine enorme Leistungs-Stabilität und Performance garantieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.