IRCServices

IRCServices, ( Internet Relay Chat Services, kurz Services genannt) ist ein Management-System, welches in Internet Relay Chat Netzwerken benutzt wird, um die Sicherung und Zugehörigkeit von Chaträumen bzw. NickNames zu steuern.
Sowie das Versenden von Memos an Benutzer, die bereits offline sein können. Insbesondere unterstützen die Services noch folgende Funktionen in einem IRC-Netzwerk:

Eine Liste von IRC-Services (Software)-Anbietern findest Du auf unserer IRC-Services-Software-Seite
Einige sind mit den meisten IRCDs(IRC-Servern) kompatible, andere speziell für einen speziellen IRCD.

Dieser Artikel richtet sich an normale Nutzer, die lediglich mehr über diese Pseudoclienten und Befehle wissen möchten, als auch an IRCOPS bzw IRC Services Root oder Admin, der mehr über die technischen Details sowie besonderen IRCOP Befehle erfahren möchte.  

Standard IRC-Services bestehen immer aus folgenden Pseudoclients/Services.

NickName Management / NickServ


Die Services erlauben Benutzern, Nicknames zu registrieren und zu verwalten. Zudem verhindern sie das unbefugte Benutzen eines registrierten Nicks. Sie enthalten auch bestimmte Informationen zu den jeweiligen registrierten NickName. Wann dieser zum Beispiel online war, die jeweilige e-Mail-Adresse oder gar URL, usw. Siehe auch NickServ.

Weiter zu NickServ – Funktionen

Channel Management / ChanServ

Wie auch bei den NickNames erlauben es die Services, Chaträume zu registrieren. Die Gründer dieser Räume sind dann fähig, weitere Operator zu benennen. Zudem kann der Founder auch feste Modes festlegen , die dem Chatraum automatisch hinzugefügt werden, sobald ein User den Raum betritt. Siehe auch ChanServ

Nachricht an offline-Benutzer / MemoServ
IRCServices unterstützen eine sogenannte“Memo“Funktion, welche es jedem registrierten USER erlaubt, an andere registrierte USER Memos zu schreiben, auch wenn diese offline sind. Siehe auch MemoServ

Weiter zu ChanServ-Funktionsumfang

Operserv die zentrale Netzwerk-Kontrolle


Die Services haben Funktionen die es IRC-Operator erlauben, das Netz noch besser zu kontrollieren. So ist es möglich, je nach Status, in jedem registrierten Channel die Modes usw. zu stellen; Oder gar USER, oder eine ganze Benutzergruppe vom IRC-Netzwerk auszuschließen.
Die AutoKillFunktion wird auch dann noch aktiv sein, wenn ein Server oder Serv vom Netzwerk getrennt wurde. Oder, wenn alle Server ersetzt werden würden.
Weiter zu Operserv-Funktionsumfang

Davon ab , kann jede Funktion sowohl enabled , als auch disabled werden.

MemoServ

regelt die Archivierung und die Benachrichtigung von Memos, also Kurz-Nachrichten zwischen IRC-Benutzern. Man kann diesen Dienst zwischen -realtime Chat und eMail-Dienst ansehen. Sie senden ihre Nachrichten über den selben weg , wie es auch der Chat macht. Es liegt beim Empfänger , wann er die jeweilige Memo entgegennimmt. Denn er kann zur Zeit des empfangs auch im offline-Modus sein. Bedingung der jeweilige NickName ist registriert. Dieser Dienst ist sinnvoll, wenn man einen bekannten Benutzer eine Kurzmitteilung schicken will und seien eMailAdresse nicht kennt.
MemoServ hat 4 Hauptfunktionen

  • Senden von Memos
  • Auflistung aller Memos (nach dem Empfang)
  • Lesen der Memos 😉 (vor“lesen“)
  • Löschen der Memos
  • Jeder Benutzer kann selbst wählen , ob er nach dem LogIn über neue Memos benachrichtigt werden möchte oder nicht. Zudem ist es möglich sich Memos , per e-Mail zugeschicken zu lassen.

Weiter zu MemoServ-Funktionsumfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.