Identifer im mIRC

  1. Grundlagen zum mIRC Scripting
  2. mIRC Befehle
  3. Variablen im mIRC Scripting
  4. Identifiers im mIRC <<< aktuelle Seite >>>>
  5. Der Editor des mIRC
  6. mIRC Aliases Tutorial
  7. Die mIRC Popupmenüs
  8. mIRC Remote
  9. Fehlersuche
  10. Abfragen im mIRC
  11. Schleifen im mIRC
  12. Timer im mIRC
  13. Special Remote Raw & CTCP
  14. mIRC Arbeiten mit Textdateien
  15. mIRC – Scripte / Addons / Module

mIRC Identifer im mIRC (deutsch)

Die Bezeichnung Identifier ist sehr mIRC spezifisch und kommt in anderen Scriptsprachen so nicht vor. In anderen Scriptsprachen würden Identifer wohl eher als Systemvariablen bezeichnet. Identifier liefern einen bestimmten Wert zurück, je nach dem wo und mit welchen Parametern sie aufgerufen werden. Zunächst mal ein Beispiel eines Identifier mit verschiedenen Parametern:

$nick $nick(RAUMNAME,1) $nick(RAUMNAME,3).idle

Wir stellen fest das Identifier immer mit einem Dollarzeichen beginnen gefolgt von dem Identifiernamen. Was wir noch sehen ist, dass es Identifer gibt die mit und ohne Parameter aufgerufen werden können. Im Moment spielt es für uns noch keine Rolle welchen Wert ein Identifer liefert darauf gehe ich später im Tutorial genauer ein. Identifer bilden eine Art Schnittstelle zwischen den Script und dem Programm. Das heißt, sollen Werte (Daten) aus dem mIRC heraus im Script verarbeitet oder benutzt werden, so werden diese Daten über einen Identifer zur Verfügung gestellt. Es gibt so gut wie keine andere Möglichkeit Daten aus dem mIRC herauszulesen. Theoretisch ist es sogar möglich Identifer direkt in der Eingabe des Chatfensters zu verwenden, aber das wird in der Praxis kaum gemacht. Was nicht zuletzt daran liegt das man nicht alle Identifer an jeder Stelle eines Scriptes einsetzen kann.

 

Was genau sind Identifier?

Eigentlich könnte man Identifer auch als Befehle mit Rückgabewert bezeichnen. Also sind Identifer auch nichts Anderes als Funktionen die einen bestimmten Wert zurückliefern. Somit ist es für uns möglich auch eigene Identifer in das mIRC neu zu implementieren. Im Gegensatz zu Befehlen, die eigentlich immer was bewirken und wenn es nur eine Fehlermeldung ist, können Identifer auch mal keinen Wert zurückgeben. Dann erscheint auch nicht unbedingt eine Fehlermeldung, sonder das Script arbeitet so als wäre an dieser Stelle gar nichts gewesen. Was nicht heisst das es keine Fehlermeldungen gibt wenn man einen Identifer falsch benutzt. Der entscheidende Vorteil bei Identifer liegt darin das sie immer die aktuellen Daten aus dem mIRC auslesen. Wir halten also fest, Identifer sind die einzige Möglichkeit im Script mit ausgewählten aktuellen Programmdaten zu arbeiten. Wenn ihr diesen Leitsatz versteht und behaltet sind wir schon ein gutes Stück weiter und bestens für das Tutorial vorbereitet. Damit können wir die Identifer abschließen und auch gleichzeitig die Grundlagen beenden. Jetzt solltet ihr das nötige Grundwissen haben welches man braucht um das Tutorial erfolgreich zu erarbeiten.

Weiter zu : Der Editor des mIRC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.