Anzeige:
Anzeige:
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die mIRC Remote

Wie schon erwähnt ist der Remotebereich des mIRC der Umfangreichste und Vielseitigste. Hier lasses sich ebenfalls Aliases und Popups scripte was hauptsächlich bei sogenannten Add-Ons genutzt wird. Ein bisschen verwirrend ist es das auch die Funktionen die ein solches Script auslösen können als Remote bezeichnet werden. Genau um diese auslösenden Remote geht es in diesem Kapitel, weil sie nur in diesem Bereich des mIRC eingesetzt werden können. Schauen wir uns zuerst wieder ein Beispiel an, mit einem Remote der auf Usereingaben reagiert.

on 1:TEXT:Hallo *:#Testraum:{ msg $chan Hallo auch $nick }

Das Script ist zwar sehr einfach gehalten aber trotzdem kommen viel neue Element darin vor. Es wird ausgelöst wenn ein User im Channel #Testraum eine Zeile mit dem Wort Hallo beginnt, gefolgt von einem Leerzeichen und irgendwas dahinter. Zum Beispiel: Hallo Alle oder Hallo Test. Doch schauen wir uns nun diesen Code ein wenig genauer an. Die Remote beginnen immer mit dem Wort "on", danach könnt ihr sie auch in der mIRC Hilfe suchen. Danach folt eine Zahl (hier die 1) welche den Userlevel angibt den ein User haben muss um das Script auszulösen. Bei unserem Beispiel kann jeder User das Script auslösen, da 1 der Standardlevel des mIRC ist, sofern ihr das im Editor nicht verstellt habt. Das Wort "TEXT" ist das sogenannte Event auf das dieses Script reagiert, wobei TEXT für eine Usereingabe steht. Es gibt viele Events auf die ein Script ausgelöst werden kann, diese könnt ihr alle in der Hilfe oder zum Teil hier in der Referenz nachlesen. Jetzt folgt der eingegebene Text auf den das Script reagiert, dieser wird im mIRC auch als Matchtext bezeichnet. Als letztes haben wir dann noch den Ort wo das Script ausgelöst werden kann, bei uns ist das nur der Raum mit dem Namen #Testraum. Auf den Rest des Scriptes gehe ich in späteren Kapiteln genauer ein.

 

Remote in verschiedenen Formen

Nun gibt es nicht nur Remote die in einem bestimmten Raum ausgelöst werden können, sondern auch welche die Chat weit gültig sind. Einige funktionieren sogar auch offline und sind praktisch mIRC weit gültig. Es versteht sich von selber das diese Remote einen anderen Aufbau haben, also weniger Parameter haben als der on TEXT. Hier jetzt noch einmal der on TEXT mit zwei weiteren Remote, damit ihr seht welche Parameter sie haben oder nicht.

on 1:TEXT:MATCHTEXT:ORT:{... on 1:JOIN:ORT:{... on 1:NICK:{...

Alle Remote die nicht an einem bestimmten Ort gebunden sind haben die Form wie der on NICK. Für die anderen Parameter ist es auch möglich Variablen oder Ersatzzeichen anzugeben. Im Matchtext gibt es folgende Ersatzzeichen: 
   - & (Für ein beliebiges Wort) 
   - * (Für beliebigen Text) 
Die Ersatzzeichen lassen sich mit normalen Text kombinieren. Identifer können in der Regel nicht als Matchtext eingesetzt werden, von wenigen Ausnahmen mal abgesehen. Kommen wir zu den Ersatzzeichen für den Ort: 
   - * (Für jeden Ort) 
   - # (Für jeden Raum) 
   - ? (Für Privatfenster: Query, DCC) 
Hier lassen sich die Ersatzzeichen nicht mit anderen Text kombinieren. Damit sind auch die unterschiedlichen Formen ausreichend erklärt. Es können auch noch zwei Vorzeichen vor dem Level eingesetzt werden damit die Remote nur in bestimmt Situationen reagieren, diese werden aber bei den Abfragen mit abgehandelt. Als Einstieg in die Remote soll und das erstmal reichen, richtig lernen kann man die einzelen Events nur mit der Zeit und durch ständiges Anwenden.

Es gibt dann noch spezielle Funktionen (Events) die mehr oder weniger zu den Remote zählen. Dieses sind die CTCP (Client To Client Protokoll) und die RAW. Dazu gibt es aber ein extra Kapitel, da diese einen anderen Aufbau haben als die normalen Remote.